Die Geschichte des Schwingklub Surental

Der Schwingklub Surental wurde 1919 gegründet. Das Klubgebiet umfasst 21 Gemeinden und erstreckt sich durch das Michelsamt und das Surental. Der Sitz des Schwingklubs Surental ist in Sursee. Dort besitzen wir eine grosszügige Schwinghalle die 1999 ausgebaut und 2009 mit einem Kraftkeller ergänzt, wurde.

Der SK Surental hat ca. 140 Klubmitglieder wovon 55 Aktiv- und über 30 Nachwuchsschwinger, 37 Ehrenmitglieder, 35 Freimitglieder und 8 Verdienstmitglieder. Rund 600 Passivmitglieder unterstützen den Verein jährlich finanziell und ideell.
Der Jährlich durchgeführte Surentaler Frühjahrsschwinget in Sursee, in der Regel der erste Outdooranlass in der Innerschweiz, ist bei Schwingern, wie auch bei den Zuschauern sehr beliebt und gut besucht. Ebenso unser Nachwuchsschwingertag im August ist einen Besuch wert.

Derzeit gilt der Eidgenosse René Suppiger als Aushängeschild des Vereins. Nebst Suppiger hat auch Roman Fellmann den Status eines Kranzes. Dahinter lauern viele Talente, die sobald wie möglich den ersten Kranzgewinn anstreben.

Jungschwingerbetreuer Reto Woodtli  trainiert Woche für Woche mit rund 30 Nachwuchstalenten in der Schwinghalle Sursee. Die Nachwuchstalente trainieren dank der guten Infrastruktur unter besten Bedingungen. Die Trainings finden jeweils donnerstags statt. Bei Interesse kann jederzeit ein Probetraining besucht werden.