Erfolgreicher Surentaler Nachwuchs

Geschrieben von Schwingklub Surental

Beim Ehrentag vom Luzerner Nachwuchs gabs gleich mehrfach Grund zum Feiern. Die Surentaler überzeugten mit guten Leistungen, vor allem der Kategoriensieg von Elias Lüscher macht Freude.

Drei Wochen nach dem enttäuschenden Abschneiden der Aktivschwinger am Luzerner Kantonalfest, sorgte der Surentaler Nachwuchs bei ihrem kantonalen Ehrentag für positive Stimmung. 14 Surentaler Schwinger erreichten in ihren Kategorien 55,00 Punkte und mehr. Insgesamt gab es beim gut organisierten Schwingfest in Buttisholz einen Kategoriensieg, zwei Schlussgänge und vier Podestklassierungen zu feiern.

Elias Lüscher obenauf
Dank einer grandiosen Leistung feierte der Schlierbacher Elias Lüscher bei den Jahrgängen 2006/2007 den Kategoriensieg. Nicht nur das, er gewann das Fest gar mit der Maximalpunktzahl von 60,00 Punkten. Im Schlussgang bezwang er Alain Heller und feierte damit den grössten Erfolg seiner Laufbahn. In diesen beiden Jahrgängen wächst aus Surentaler Sicht sowieso gutes Personal heran. Gianluca Muff (Rang 6), Andrin Kaufmann (Rang 8), Marius Steinmann (Rang 12), Elia Steiger (Rang 13) und Timon Boog (Rang 14) erreichten allesamt über 55,00 Punkte.

Zimmermann im Schlussgang
Knapp am grossen Erfolg scheiterte Robin Zimmermann. Der Eicher stand bei den Jahrgängen 2004/2005 im Schlussgang und unterlag dort Kilian Egli. Durch die Niederlage fiel er auf den 4. Rang zurück, zeigte aber auf, dass mit ihm ein starker Schwinger heranwächst. Ebenfalls auf Rang 4 klassierte sich in dieser Kategorie Silvan Hodel. Gemeinsam auf Rang 13 landeten Cyril Ziswiler und Nelio Kunz.

Zwei starke 02er
Stark präsentierten sich auch die beiden Schwinger mit Jahrgang 2002. Reto Kaufmann wurde mit fünf Siegen Zweiter bei den Jahrgängen 2002/2003, Fabian Scherrer klassierte sich nur einen Viertelpunkt dahinter auf Rang 3. Rang 6 gab es für Dominik Hodel bei den Jahrgängen 2000/01. Ebenfalls stark aufgeschwungen hat Matthias Jund. Im ältesten Jahrgang (1998/1999) holte er sich Rang 3. Besonders erfreulich war der Sieg im letzten Gang gegen Kranzschwinger Ronny Schöpfer.

Aktive ohne Kranzchance
Nicht nur der Nachwuchs, sondern auch die Aktiven im Einsatz. Beim ersten Bergkranzfest der Saison 2017 wen auch zwei Surentaler Schwinger am Start. Auf dem Stoos konnten aber beide Schwinger vor 3600 Zuschauern nicht um die Kränze mitkämpfen. Rene Suppiger erlitt zwei überraschende Niederlagen und fiel bereits nach vier Gängen aus den Kranzrängen. Etwas länger Kranzchancen hatte Kranzschwinger Roman Fellmann, aber auch er musste am Ende ohne Eichenlaub die Heimreise antreten.

Trainings in Gunzwil
Um in den heissen Sommermonaten nicht in der warmen Halle trainieren zu müssen, haben die Surentaler auf dem landwirtschaftlichen Betrieb von Eidgenosse Stefan Muff (Riedhof in Gunzwil) einen Aussen-Schwingplatz erstellt. Jeweils am Donnerstag wird in Gunzwil trainiert. Der Schwingklub Surental freut sich auf Besucher an den Trainings der Jungschwinger und Aktiven..